Menu
Suche
Der Integrationskompass
Der Integrationskompass

Förderung von ehrenamtlichen Laiendolmetschern

Seit 2014 fördert die Hessische Landesregierung mit dem Landesprogramm „WIR“ vielfältige Maßnahmen zur Verbesserung der Integrationschancen nach Hessen zugewanderter Menschen. Mit der Verabschiedung des Landeshaushalts 2018 stehen nunmehr auch Fördermittel für die Förderung des Einsatzes von entsprechend geschulten ehrenamtlichen Laiendolmetschern bereit. 

Denn vor allem im Bereich der ehrenamtlichen Arbeit mit geflüchteten Menschen besteht ein wachsender Bedarf an Dolmetscherleistungen, um die Kommunikation bei Behörden oder in sozialen Einrichtungen gewährleisten zu können.

So sollen die Vereine und Kommunen bei ihrer Arbeit mit Asylbewerbern, Geflüchteten, Geduldeten und Zugewanderten bei der Bereitstellung von Dolmetschertätigkeiten unterstützt werden, die einen Pool von mindestens fünf ehrenamtlichen Laiendolmetscherinnen und –dolmetschern haben. Mit einer Pauschale von 20 Euro pro Einsatz von ehrenamtlichen Laiendolmetschern, die ein Auswahlverfahren des Trägers eines Laiendolmetscherpools durchlaufen haben, gefördert werden. Laiendolmetscher müssen jedoch bestimmte persönliche und fachliche Voraussetzungen erfüllen und in den Grundzügen des Dolmetschens geschult sein.

Weitere Informationen dazu finden Sie in den Downloads.