Menu
Suche
Der Integrationskompass
Der Integrationskompass
Ehrung von Menschen mit Migrationshintergrund © Sabrina Feige
Ehrung von Menschen mit Migrationshintergrund © Sabrina Feige

Ehrung von Menschen mit Migrationshintergrund für herausragende Leistungen

Regelrechte Blitzlichtgewitter prasselten auf die Geehrten nieder – wie sonst nur Prominente auf dem roten Teppich dürften sich die Menschen gefühlt haben, die für herausragende Leistungen zum Wohle des Landes Hessen Anfang Juni mit einem Festakt von Stefan Grüttner, Hessischer Minister für Soziales und Integration, im Biebricher Schloss in Wiesbaden geehrt wurden: „Ich freue mich, diese Menschen mit Migrationshintergrund ehren zu können, weil sie erfolgreich in Hessen angekommen sind und für gelungene Integration stehen".

Die Initiative dafür ging vom Vorsitzenden der Kommunalen Ausländerinnen- und Ausländervertretung der Stadt Frankfurt am Main (KAV) aus, Jumas Medoff. Auf seine Bitte hin übernahm der Minister für 2018 die landesweite Ehrung. Eine Jury, die von Seiten hessischer Ausländerbeiräte besetzt wurde, wählte die zu Ehrenden aus. Dazu erklärte der Staatsminister: „Die Urkunden werden für herausragende Leistungen in Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft verliehen. Diese Menschen haben sich besondere Verdienste erarbeitet – Verdienste, die sie selbst und zugleich das Land Hessen ehren", so Grüttner.

Die Landesregierung unternimmt erhebliche Anstrengungen, um für alle Menschen in Hessen gleichberechtigte Chancen auf Teilhabe zu gewährleisten und eine Integrationskultur zu etablieren. Der Minister bekräftigte, dass das Land seinen Grundwerten treu bleibe. Es zähle das, was alle verbinde: die Werte der Verfassung, die die Basis unserer offenen Gesellschaft seien, ebenso der Respekt vor der Würde jedes einzelnen Menschen. Je vielfältiger eine Gesellschaft sei, umso wichtiger seien Respekt und Wertschätzung im Miteinander. Ein wesentlicher Teil der hessischen Integrationskultur bestehe daher in einer gelebten Anerkennung der Menschen, also darin, ihre Leistungen sichtbar zu machen und zu würdigen: „In der Fachwelt sind die Leistungen derer, die hier geehrt sind, längst bekannt. Mir ist es eine große Freude, sie darüber hinaus einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Jede einzelne Persönlichkeit ist ein Leistungsträger unserer Gesellschaft. Dafür sage ich allen herzlichen Dank! Sie schreiben Erfolgsgeschichte in Hessen und Sie sind Teil unserer vielfältigen hessischen Gesellschaft."

Die Geehrten

Mohamad Ahmad Alissa, Gießen, Physiker

Ayse Asar, LL. M., Bad Camberg, Kanzlerin der Hochschule RheinMain

Elif Burcu-Karakoç, Frankfurt, Rechtsanwältin und Notarin

Suzana Flanz, Wiesbaden, Unternehmerin

Dr. Sławomir Heller, Darmstadt, Ingenieur und Unternehmer

Hanna Kamyshanska, Frankfurt, Informatikerin, Senior Data Scientist

Cromwell Kebenei, Rüsselsheim, Bachelor Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Prof. Dr. Karim Khakzar, Fulda, Präsident der Hochschule Fulda

Dr. Asim Khan, Frankfurt, Staatsanwalt

Prof. Dr. Dr. Hüdayi Korkusuz, Frankfurt, Facharzt für Radiologie und Nuklearmedizin

Dr. med. Ivo Martinovic, Marburg, Herzchirurg

Dr. med. Predrag Matic, Darmstadt, Internist und Unternehmer

Prof. Dr.-Ing. Ermira Mezini, Bad Vilbel, Informatikerin

Prof. Dr. med. Veselin Mitrovic, Bad Nauheim, Internist und Kardiologe

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Gießen, Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen

Prof. Dr. Rachid Ouaissa, Marburg, Politikwissenschaftler

Banu Ejder Özcan, Frankfurt, Betriebswirtin, Vorstandsvorsitzende und CEO der Akbank

Dr. med. Savvas Savvidis, Obertshausen, Internist

Prof. Dr. Semi Sen, Bad Soden, Internist und Kardiologe

Prof. Dr. Kaifu Zhu, Wiesbaden, Studiendekan Masterstudiengang Wirtschaft und Interkulturelle Kommunikation an der Hochschule Fresenius